EBNAM - Evidenzbasierte Natur- und Alternativmedizin

HIV AIDS

HIV Infektion (AIDS) – Hilfe durch Geranienextrakt

Die Behandlung der AIDS Erkrankung ist meist nur unter Inkaufnahme schwerer Nebenwirkungen schulmedizinisch möglich. Eine genaue Nutzen-Risiko-Abwägung sollte bei jeder Medikation erfolgen. Hier stellen Pflanzenextrakte in der Regel eine gute Alternative dar, um ein gutes Risiko-Nutzen-Verhältnis zu erreichen. Frau Prof. Ruth Brack-Werner und Kollegen ist es gelungen, den Nachweis zu erbringen, dass der Extrakt aus der Wurzel einer Geranienart, Pelargonium sidoides, eine Anti-HIV 1 Aktivität inne hat. Monozyten und Makrophagen sollen vor dem Befall geschützt werden. Es handelt sich hierbei um einen ganz neuen Wirkmechanismus. Es scheint so zu sein, dass HIV Viren weniger gut an die Zellen andocken können. Es sei eine sichere Alternative bzw. Ergänzung zu den bisherigen Therapieverfahren.

Geranienextrakt und AIDS





Dieser Beitrag unter abgelegt am 22 April 2019 von  Alexander Michalzik


Bitte Anmeldung kommentieren

Wissenschaftliche studien zu HIV AIDS

Keine Studien in dieser Kategorie

healthcare.case_studies_sidebar_heading HIV AIDS

In dieser Kategorie wurden keine Fallstudien veröffentlicht

Aktuelles zu HIV AIDS

Aktuelles nicht gefunden
img2

Stelle hier deine Frage an das Forum:

img2

Teile deine Erfahrungen

und bekomme Informationen von Anderen in der gleichen Situation. Werde von einem professionellen Team begleitet.

Bitte warten.....