ADHS

Synonyme : Hyperaktivität
Wirkstoffe : Ritalin, Concerta

ADHS oder Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung wird als Diagnose verwendet, um auf ein bestimmtes Verhaltensmuster hinzuweisen.

Bei der Diagnose muss mit großer Sorgfalt vorgegangen werden, um Kinder – meist Jungen – nicht zu stigmatisieren, die einfach ein stärkeres Temperament haben als andere.

Die Ursache der ADHS muss sicherlich als multifaktoriell betrachtet werden.

Genetische Faktoren scheinen eine Rolle zu spielen, aber auch Umwelt, Erfahrung und Ernährungsgewohnheiten spielen eine große Rolle.

Es ist durchaus sinnvoll, Kinder mit ADHS auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu untersuchen, da chronische Entzündungen, die durch diese Unverträglichkeiten entstehen, eine große Rolle spielen können.

Um diese unverträglichen Nahrungsmittel festzustellen, gibt es entsprechende Tests.

 

ADHS und Omega-3-Fettsäuren

Bei Kindern mit der Diagnose ADHS ist der Omega-3-Fettsäurespiegel im Blut normalerweise niedrig.

Eine frühzeitige Omega-3-reiche Ernährung könnte daher vorbeugend wirken.

Auch bei ADHS-Patienten wirkt sich die Omega-3-Gabe positiv aus.

Lesen Sie hier mehr über die Bedeutung von Omega-3 bei ADHS





Dieser Beitrag unter abgelegt am 23 December 2018 von 


Bitte Anmeldung kommentieren

healthcare.case_studies_sidebar_heading ADHS

In dieser Kategorie wurden keine Fallstudien veröffentlicht

Aktuelles zu ADHS

Aktuelles nicht gefunden
img2

Stelle hier deine Frage an das Forum:

img2

Teile deine Erfahrungen

und bekomme Informationen von Anderen in der gleichen Situation. Werde von einem professionellen Team begleitet.

Bitte warten.....