Dengue-Fieber


Das Dengue-Fieber ist eine in den Tropen auftretende Erkrankung. Sie wird durch einen Virus verursacht welcher durch Stechmücken übertragen wird. Die Stechmücken vermehren sich vor allem in stehenden Gewässern wie Wasserpfützen oder Wasserbehältnern.

Das Hämorrhagische Fieber durch die Verminderung von weißen Blutzellen (Thrombozytopenie) ist die gefürchtete Komplikation.

Ich selbst hatte schon Dengue-Fieber und das Synonym "Knochenbrecherfieber" macht dem Namen alle Ehre. Allerdings wurde ich unter Beta-Glukan schnell gesund, und habe auch einige Patienten in den Tropen damit erfolgreich behandelt.

Die Großmutter meiner Kinder macht ebenfalls eine Getränk aus Aloe vera und anderen Naturheilstoffen.

Graviola hilft dirkekt gegen die Stechmücke

Darüberhinaus besitzen die Samen eine antiparasitäre Wirkung unter anderem auf die Larven von Gelbfiebermücken (Denguefieber).
Die Zugabe von schwarzem Pfeffer (Piper nigrum) führte zu einem Synergismus mit Graviola und verstärkte diesen Effekt.
Es handelt sich hier aber nicht um ein Mittel für den Einsatz am Menschen mit Denguefieber, sondern ist ein direktes Gift gegen die Larven von den Mücken die den Virus übertagen können.

Graviola und Dengue-Fieber




Dieser Beitrag unter abgelegt am 21 April 2019 von  Alexander Michalzik


Bitte Anmeldung kommentieren

Wissenschaftliche studien zu Dengue-Fieber

Keine Studien in dieser Kategorie

healthcare.case_studies_sidebar_heading Dengue-Fieber

In dieser Kategorie wurden keine Fallstudien veröffentlicht

Aktuelles zu Dengue-Fieber

Aktuelles nicht gefunden
img2

Stelle hier deine Frage an das Forum:

img2

Teile deine Erfahrungen

und bekomme Informationen von Anderen in der gleichen Situation. Werde von einem professionellen Team begleitet.

Bitte warten.....