EBNAM - Evidenzbasierte Natur- und Alternativmedizin
  • German
  • English
  • French
  • Italian
  • Spanish
  • Japanese
  • Chinese

Alpha-Liponsäure und Bioverfügbarkeit

Alpha-Liponsäure » Bioverfügbarkeit

zur Alpha-Liponsäure - Hauptseite

Bioverfügbarkeit RS,  R- und Natrium-R-Alphaliponsäure im Vergleich

Alphaliponsäure als Racemat (RS-Alphaliponäure) ist die häufigste in Anwendung befindliche Alphaliponsäure. Sie besteht aus R und S konfugurierter Alphaliponsäure. Sie ist die vor allem in Mediakmenten angewendete Form. Die natürlich im Körper und eigentlich aktive vorkommende Form ist die R-Alphaliponsäure. RS Alphaliponsäure hat zudem eine starke Tenedenz zu “verklumpen” das heißt zu polymerisieren.
R-ALA, also die rein natürliche Form, ist wesentlich stabiler, und hat eine geringe Tendenz zu polymerisieren. R-ALA ist komplett in Wasser löslich und erreicht höhere Blutplasmaspiegel als RS-ALA. Die höheren Blutplasmaspiegel bedeuten, dass mehr Alphaliponsäure aus dem Darm aufgenommen werden kann. Auch ist die Aufnahme in das Blut ist schneller, es werden schneller hohe Blutspiegel erreicht. In einem Versuch wurde die orale Gabe von 3 mal 600 mg Natrium R-ALA im Abstand von 15 Minuten mit einer 20-minütigen Infusion mit gleicher Dosierung vergleichen.
Die orale Einnahme erreichte dabei die gleichen Blutwerte.
Natrium R-Alphaliponsäure wird auch Sodium R-Alphaliponsäure oder Sodium R-Alpha Lipoeat genannt.
Die natürliche R Form der Alphaliponsäure ist also dem Racemat (RS oder racAL) vorzuziehen.
Die an Sodium (=Natrium) gebunde R-Alphaliponsäure zeigte eine ganz besondere gut Bioverfügbarkeit.
Sehen sie hier die Originalstudie
Bioverfügbarkeit von Natrium-R-Alphaliponsäure





Dieser Beitrag unter abgelegt am 18 November 2018 von 


Bitte Anmeldung kommentieren

Aktuelles zu Alpha-Liponsäure und Bioverfügbarkeit

Aktuelles nicht gefunden

Neue Forumbeiträge
zu Alpha-Liponsäure und Bioverfügbarkeit

Keine Beiträge in dieser Kategorie img2

Stellen Sie hier Ihre Frage:

Bitte warten.....